Regattateam
Regattateam Auf Einladung der Bundestagsabgeordnete Dietlind Tiemann verlebte das Regattateam Beetzsee e.V. im Deutscher Bundes… twitter.com/i/web/status/1…

Freitag, 07. Dezember 2018 via Facebook

 

Kanu-Rennsport

  • Unbenannt.jpg
  • Unbenannt2.jpg
  • Unbenannt3.jpg
  • Unbenannt4.jpg
  • Unbenannt5.jpg
  • Unbenannt6.jpg
  • Unbenannt7.jpg
  • Unbenannt8.jpg
  • Unbenannt9.jpg
  • Unbenannt10.jpg
  • Unbenannt11.jpg
  • Unbenannt12.jpg

"Die Kanu-WM kann kommen" Regattstrecke Beetzsee gut gerüstet

Kategorie: International
Erstellt am Dienstag, 28. Juni 2011

kanurennsport_brandenburger_regatten

Athlets-Shild

Die erste in Brandenburg an der Havel ausgetragene internationale sportliche Großveranstaltung  auf dem 1969 fertig gestellten  Regattagelände des Beetzsees waren die Ruder-Europameisterschaften 1972 für Frauen. Auch die ersten wassersportlichen Junioren-Weltmeisterschaften bestritten 1985 die Ruderer auf dem Beetzsee. Umso mehr freuen sich nicht nur die Kanuten, sondern auch die interessierten Bürger des Landes und der Stadt Brandenburg darüber, dass an gleicher Stelle nach den im Jahre 2009 erfolgreich veranstalteten Europameisterschaften Kanu-Rennsport bereits zwei Jahre später auf dem Fritze-Bollmann-Gewässer die Junioren-Weltmeisterschaften ausgetragen werden können. Das betrachten die Organisatoren dieser internationalen Veranstaltung nicht nur als Vertrauensvorschuss, sondern auch als Verpflichtung für die optimale Gestaltung einer reibungslosen und regelgerechten Wettkampfgestaltung.


Seitens der Verantwortungsträger in Stadt und Land wurde in den letzten beiden Jahren viel veranlasst, um die Regattastrecke Beetzsee noch attraktiver für internationale Regatten zu machen. Der Startschuss zur Modernisierung des Regattageländes erfolgte mit einem symbolischen Spatenstich am 05. Oktober 2009. Als erstes wurde eine Verbreiterung der Wettkampfstrecke in Angriff genommen. Dazu war die Abbaggerung einer ca. 27 x 70 Meter großen Fläche einer Insel im Beetzsee notwendig. Hierbei wurden ca.  5.600 cbm Boden umgesetzt und Neuanpflanzungen vorgenommen. In der Folgezeit erfolgte die Instandsetzung des bisherigen denkmalgeschützten Zielrichterturmes und dessen Ergänzung durch einen modernen Anbau, der nunmehr als neues Wahrzeichen der Regattastrecke wahrgenommen wird. Der aus 22 Tonnen Rundstahl errichtete und mit modernster Technik ausgerüstet Anbau bietet auf etwa 170 qm Nutzfläche den Kampfrichtern weitaus bessere Arbeitsbedingungen als zuvor. Nachdem der Neubau am 25.02.2011 die am Boden vorgefertigte 272 qm große Dachfläche aufgesetzt bekam, hat er bereits bei der Großen Brandenburger Regatta und dem 4.Internationalen Juniors-Cup Anfang Mai 2011 seine Feuertaufe bestanden.


Im Juni 2010 wurde die neu errichtete und auf 64 qm vergrößerte Anzeigetafel in Betrieb genommen. Damit ist für Zuschauer und Aktive  das Wettkampfgeschehen noch unmittelbarer wahrzunehmen und auch andere optische Einspielungen sind bedeutend besser darzustellen. Insbesondere die Sportler und deren  Trainer werden es begrüßen, dass der Sattelplatz für Boote und Transportmittel im ostwärts gelegenen  Teil des Regattageländes unter Einbeziehung des öffentlichen Badestrandes auf mehr als 14.000 qm erweitert sowie der Versorgungsbereich ebenfalls umgestaltet wurde und Schutz vor allen Witterungsunbilden gewährt.


Aber auch an Besucher und behinderte Wassersportler wurde gedacht. So sind zusätzliche Parkplatzmöglichkeiten zwischen dem Frize-Bollmann-Weg und der Brielower Landstraße erschlossen worden, die vor allem bei größeren nationalen und internationalen Veranstaltungen zur Verfügung stehen. Ein speziell für Rollstuhlfahrer im Sattelplatzbereich erbauter Steg erleichtert jetzt körperlich behinderten Wassersportlern das Ein- und Aussteigen in bzw. aus den Booten.
Neben zahlreichen anderen Umgestaltungen wurde auch eine 400 qm große Halle errichtet, die eine geschützte Unterbringung der Strecken- und Wettkampftechnik ermöglicht.

 

Alles in allem wurde sowohl im materiell-technischen als auch im organisatorischen und personellen Bereich viel getan, um die bevorstehenden Junioren-Weltmeisterschaften zu einem nachhaltig positiven Erlebnis für Aktive, Offizielle und Zuschauer werden zu lassen. Als langjährige und bewährte Unterstützer des Kanu-Rennsports leisten zudem die Mittelbrandenburgische Sparkasse und die Brandenburger Lottogesellschaft als Hauptsponsoren einen wichtigen Betrag zur Sicherstellung dieser internationalen Großveranstaltung.


An dieser Stelle sei darauf verwiesen, dass für die Junioren-Weltmeisterschaften, zu denen bisher 50 Nationen ihre Teilnahmemeldung abgegeben haben,  noch Karten im Vorverkauf bis zum 20.07. für  Freitag, dem 29.07. (Vorläufe)  und beide Finaltage (Samstag, dem 30.07. und Sonntag, dem  31.07.) im Internet über das Online Order System (www.kanu-brandenburg.de) bestellt werden können. Das Tagesticket beinhaltet die Reservierung eines Tribünensitzplatzes und den Zutritt zu den öffentlichen Bereichen des Regattageländes. Restkarten sind an der Tageskasse des Regattageländes erhältlich.

 

Autor: Günter Welke

 

Webseite: http://www.canoe-brandenburg.de

Tickets: http://xtcommerce.p114701.mittwaldserver.info

{rokbox text=|my rokbox| thumb=|images/kanu/15_brb_regatta_2006003.jpg| title=|Head :: Text|album=|photos|module=|login|}images/kanu/15_brb_regatta_2006003.jpg{/rokbox}

 

{rokbox text=|my rokbox| thumb=|images/kanu/15_brb_regatta_2006003.jpg| title=|Head :: Text|album=|photos|module=|login|}images/kanu/15_brb_regatta_2006003.jpg{/rokbox}


Sponsoren

  • Lindner.png
  • Etzien.png
  • StWB.png
  • Volksbanken.png
  • BES.png
  • Coffee_Corner.png
  • Gusser.png
  • Kanu_Connection.png
  • Rsicke.png
  • SSB.png
  • BRB_Bank.png
  • RFT.png
  • Gartensleben.png
  • genuss_catering.png
  • SAM.png
  • Werbe_Rusch.png

Wir auf Facebook

Routenplaner

Bitte Startadresse eingeben



© Brandenburger-Regatten 2004-2012

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok