ergebnisse-iconlivestream-icon

Regattateam
Regattateam Endergebnisse zu den 27. Ostdeutschen Meisterschaften im Kanu-Rennpsort #kanurennsport #Beetzsee #Brandenburg... fb.me/24i9wdRKG

4 Wochen her via Facebook

 

Kanu-Marathon

In zwei Wochen ist es so weit

Kategorie: World Cup
Erstellt am Donnerstag, 08. Juli 2010

kanumarathon brandenburger regatten

world_cupDann trifft sich nach zwei Jahren wieder ein Teil der Weltelite des Kanu-Marathonrennsports in Brandenburg an der Havel zum Wettkampf auf dem Beetzsee. Bereits im Vorfeld findet diese Veranstaltung starke internationale Beachtung. Die internationalen Verbände ICF und ECA werden mit ihren Vertretern vor Ort die Durchführung der Veranstaltung begutachten. Als Ausrichter freuen wir uns besonders auf die leistungsstarke Vertretung Spaniens, die sich bei ihrem Auftreten 2008 in der Havelstadt eines großen Zuspruchs unter den Zuschauern erfreute. Aufbauend auf die Erfahrungen der Ausrichtung des Weltcups im Kanu-Marathon vor zwei Jahren wird die Regattastrecke wiederum mit Unterstützung der Stadt Brandenburg gut vorbereitet sein. Das Land und die Stadt Brandenburg beteiligen sich zudem finanziell an der Sicherstellung der Veranstaltung.

 

world_cup_01Insgesamt haben zum jetzigen Zeitpunkt 10 nationale Verbände mit insgesamt über 100 Teilnehmern ihre Startmeldungen beim Org.-Komitee abgegeben. Die zahlenmäßig stärksten Teilnehmerfelder bieten mit je über 20 Athleten die Verbände aus Spanien, Deutschland und Frankreich auf.Weitere Aktive reisen aus Tschechien, Polen, Großbritannien, Dänemark, Norwegen, Belgien und Schweden an.

Der Deutsche Kanu-Verband nominierte 26 Athleten, davon fünf Sportler aus dem LKV Brandenburg. Der gesamten Auswahl des Deutschen Kanu-Verbandes drücken wir ganz besonders die Daumen. Natürlich hoffen wir darauf, dass sich der Potsdamer Canadierfahrer Tom Siebeneicher bei der Leistungsklasse ebenso im Vorderfeld platzieren kann wie seine beiden Vereinsgefährten Tobias Werder und Jago Kitzmann bei den Junioren. Immerhin hatten diese beiden Kajakfahrer bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften den ersten und zweiten Platz im Einerboot und Platz zwei im Zweierkajak belegt. Und Tom Siebeneicher möchte sich für sein Missgeschick beim Weltcup in Tyn/ Tschechien rehabilitieren, denn dort wurde er das Opfer einer Kenterung.

 

 

world_cup_02Die Rennen werden über vier unterschiedlich lange Strecken im K1 und K2 sowie im C1 und C2 der Leistungsklasse (LK) und Junioren ausgetragen. Die längste Strecke (30,1 Km) haben die Kajak-Herren der Leistungsklasse zu bewältigen. Die Kajak-Damen und Canadier-Herren der Leistungsklasse fahren über 25,8 Km. Bei den Junioren starten die Kajak-Herren über 21,5 Km und die Kajak-Damen sowie Canadier-Herren über 17,2 Km. Alle Strecken werden auf einem Rundkurs absolviert, d.h. für die 30,1 Km werden 7 Runden benötigt, für 25,8 Km sind das 6 Runden, für 21,5 Km sind das 5 Runden und für 17,2 Km werden 4 Runden gefahren. Je Runde, außer in der Schlussrunde, ist eine unmittelbar vor der Zuschauertribüne befindliche Portage an Land mit einer Länge von ca. 150 Metern zu überwinden..

 

 

Zeitplan:

 

Vom 21.-23.07.: Anreise, Akkreditierung und Training der Aktiven

 

 

 

23.07.: 19.00 Uhr Eröffnungsveranstaltung

 

 

 

24.07. 1. Wettkampftag:

 

09.00 Uhr K1/ Herren Junioren

 

09.03 Uhr K1/ Damen Junioren

 

09.10 Uhr C1/ Herren Junioren

 

 

 

11.00 Uhr K1/ Damen Leistungsklasse

 

11.05 Uhr C1/ Herren Leistungsklasse

 

14.00 Uhr K1/ Herren Leistungsklasse

 

 

 

17.30 Uhr Siegerehrung

 

 

 

19.30 Uhr Nationsdiner for Teamleaders and Officials

 

 

 

25.07. 2. Wettkampftag:

 

09.00 Uhr K2/ Herren Junioren

 

09.03 Uhr K2/ Damen Junioren

 

09.10 Uhr C2/ Herren Junioren

 

 

 

11.00 Uhr K2/ Damen Leistungsklasse

 

11.05 Uhr C2/ Herren Leistungsklasse

 

14.00 Uhr K2/ Herren Leistungsklasse

 

 

 

17.00 Uhr Siegerehrung und Abschluss der Veranstaltung

 

 

Einige Informationen zur Umgestaltung der Regattastrecke Beetzsee.

 

Seit 10 Jahren versieht Uwe Phillip seine Aufgaben als Leiter der Regattastrecke Beetzsee in Brandenburg an der Havel, der einzigen im ost- und norddeutschen Raum, die den Ansprüchen zur Austragung von internationalen Wettkämpfen und Meisterschaften im Kanusport gerecht wird. Während der 20. Ostdeutschen Meisterschaften Anfang Juli informierte er über die Verwendung der für den derzeitigen Umbau und die Modernisierung der Regattastrecke zur Verfügung stehenden fünf Millionen Euro. So unter anderem zur Verbreiterung der Wettkampfstrecke, für die Errichtung eines zweiten Zielturmes, die Neugestaltung der Anzeigetafel, die Erweiterung und den Umbau des Sattelplatzes, die Neugestaltung des VIP-Bereiches, den Ausbau des Pressebereiches, die verbesserte An- und Abfahrt zu den Parkplätzen sowie für die Bepflanzung des Regattageländes. Allein für den mit moderner Technik und Klimaanlage ausgestatteten Zielturm, der bis Ende des Jahres fertig gestellt sein soll, sind 750.000 Euro veranschlagt. Ab 2011 werden die mit neuester Videotechnik ausgerüsteten Zielmarken in Betrieb genommen. Die 64 Quadratmeter große neue Anzeigetafel wird Zuschauern und Sportlern gleichermaßen eine noch bessere und aktuelle Übersicht über die Rennen liefern. Davon können sich die Aktiven und Zuschauer bereits beim Kanu-Marathon-Weltcup Ende Juli überzeugen. Der Einbau und das Vorhandensein neuester Technik ist jedoch nur die eine Seite der Modernisierung. Denn andererseits muss ebenso gewährleistet sein, dass die Geräte von dem ehrenamtlich tätigen Personal beherrscht und optimal genutzt werden können. Auch darauf wird besonderes Augenmerk gelegt. Beim Umbau des Sattelplatzes wurde nicht zuletzt daran gedacht, den Weg zu den Steganlagen neu zu gestalten sowie die Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten behindertengerecht anzulegen.

Autor: Günter Welke

Sponsoren

  • BES.png
  • Etzien.png
  • BRB_Bank.png
  • Coffee_Corner.png
  • Kanu_Connection.png
  • RFT.png
  • Gartensleben.png
  • Rsicke.png
  • SAM.png
  • Lindner.png
  • Werbe_Rusch.png
  • genuss_catering.png
  • StWB.png
  • Gusser.png
  • SSB.png
  • Volksbanken.png

Wir auf Facebook

Routenplaner

Bitte Startadresse eingeben



© Brandenburger-Regatten 2004-2012