Kanu-Rennsport

  • Unbenannt.jpg
  • Unbenannt2.jpg
  • Unbenannt3.jpg
  • Unbenannt4.jpg
  • Unbenannt5.jpg
  • Unbenannt6.jpg
  • Unbenannt7.jpg
  • Unbenannt8.jpg
  • Unbenannt9.jpg
  • Unbenannt10.jpg
  • Unbenannt11.jpg
  • Unbenannt12.jpg

"Die Kanu-WM kann kommen" Regattstrecke Beetzsee gut gerüstet

kanurennsport_brandenburger_regatten

Athlets-Shild

Die erste in Brandenburg an der Havel ausgetragene internationale sportliche Großveranstaltung  auf dem 1969 fertig gestellten  Regattagelände des Beetzsees waren die Ruder-Europameisterschaften 1972 für Frauen. Auch die ersten wassersportlichen Junioren-Weltmeisterschaften bestritten 1985 die Ruderer auf dem Beetzsee. Umso mehr freuen sich nicht nur die Kanuten, sondern auch die interessierten Bürger des Landes und der Stadt Brandenburg darüber, dass an gleicher Stelle nach den im Jahre 2009 erfolgreich veranstalteten Europameisterschaften Kanu-Rennsport bereits zwei Jahre später auf dem Fritze-Bollmann-Gewässer die Junioren-Weltmeisterschaften ausgetragen werden können. Das betrachten die Organisatoren dieser internationalen Veranstaltung nicht nur als Vertrauensvorschuss, sondern auch als Verpflichtung für die optimale Gestaltung einer reibungslosen und regelgerechten Wettkampfgestaltung.

Weiterlesen...

50 nationale Verbände bei den Junioren-Weltmeisterschaften Kanu-Rennsport auf dem Beetzsee

kanurennsport_brandenburger_regatten

 

Klaus-Dieter-Preuss-Vorsitzender-des-Rettateams-Brandenburg-Beetzsee-e.V

 

Mit der Meldung von weiteren 11 Nationen (Argentinien, Lettland, Moldawien, Puerto Rico, Südafrika, Singapur, Slowakei, Tunesien, Türkei, Usbekistan, Slowenien) für die Junioren-Weltmeisterschaften Ende Juli 2011 in Brandenburg an der Havel hat sich die Zahl der teilnehmenden Verbände aus vier Kontinenten auf  nunmehr 50 erhöht. Derzeit sind etwa 530 Athleten benannt, allerdings kann sich auch diese Zahl noch erhöhen. „Mindestens sechs weitere nationale Verbände haben ihr Interesse an der WM-Teilnahme bekundet. Vielleicht können wir sogar bis zu 60 Nationen bei den Junioren-Weltmeisterschaften auf dem Beetzsee begrüßen“, bestätigt der Chef des Organisationskomitees Henry Schiffer.

Weiterlesen...

Technische Abnahme durch die ICF erfolgreich

kanumarathon_headline

Die technische Deligierte der ICF (International Canoe Federation) Elly Müller besuchte in Vorbereitung zur ende Juli stattfindenden Juniorenweltmeisterschaft am 20. und 21. April die Regattastrecke am Beetzsee. Hier besprach sie zusammen mit Henry Schiffer, (Vorsitzender des Organistionskomittees), Uwe Steinhäuser (Competitionmanager der Juniorenweltmeisterschaften), Klaus-Dieter Preuß und Michael Kenzler, (Vorsitzender und Stellvertreter des Regattateams Brandenburg) die wettkampftechnischen Anforderungen der ICF. Mit großem Interesse wurde durch Elly Müller auch die neuesten baulichen Maßnahmen wie die verbreiterte Regattastrecke und der neue Anbau des Zielturmes auf der Regattastrecke begutachtet.


Quelle: LKV-Brandenburg.de

Brandenburg an der Havel im Blickpunkt internationaler Kanuregatten



Obwohl die letzten vertraglichen Vereinbarungen mit den Dachverbänden  erst in den nächsten Tagen unterzeichnet  werden, haben der Landes-Kanu-Verband Brandenburg e.V. und das Regattateam Brandenburg Beetzsee e.V. als Ausrichter der Junioren-Weltmeisterschaften 2011 bereits jetzt alle Vorkehrungen getroffen, um diese sportliche Großveranstaltung auf dem Beetzsee für alle Teilnehmer - gleich, ob Aktive, Offizielle oder Zuschauer - zu einem bleibenden Erlebnis mit positiven Erinnerungen werden zu lassen.

Weiterlesen...

Sponsoren

  • Gartensleben.png
  • BES.png
  • Rsicke.png
  • Werbe_Rusch.png
  • Coffee_Corner.png
  • StWB.png
  • Etzien.png
  • SAM.png
  • Volksbanken.png
  • SSB.png
  • BRB_Bank.png
  • Gusser.png
  • Lindner.png
  • RFT.png
  • genuss_catering.png
  • Kanu_Connection.png

Wir auf Facebook

Routenplaner

Bitte Startadresse eingeben



© Brandenburger-Regatten 2004-2012